Rezension und Fazit gesehen bei lesemaus87blogspot.de am 23.06.2016:

 

Inhalt des Buches:

In dem Buch geht es um zwei Katzen namens David (Rabauke genannt, da er nur Unsinn im Kopf hat) und Dennis (genannt Biene). Rabauke hat ganz viele Fragen und der liebe Biene erklärt ihm alles. Eine Geschichte über zwei Katzen, die von ihrem liebevollen und tollen Zuhause erzählen.

 

  

Charaktere:

Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir allesamt mehr als sympathisch. Sie waren einfach alle total liebevoll zueinander und haben immer zusammen gehalten. So muss ein Zusammenleben sein.

 

Anna Maria, die Mama der Katzen: Sie hat sich einfach nur rührend um ihre beiden Katzen gekümmert, was ich sehr schön finde, denn so muss es sein. Sie liest alle Wünsche ihrer Katzen von ihren Mündern und Gesten ab. Die Katzen haben es einfach gut bei ihr.

 

Rabauke und Biene: Zwei Geschwister, die sich sehr mögen und immer zusammenhalten und sehr viel Spaß miteinander haben. Sie freuen sich außerdem sehr darüber das sie so ein schönes Zuhause haben und kuscheln super gerne mit ihrem Frauchen. Einfach nur toll.

 

 

Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist in der Farbe weiß gehalten und hat einen Rahmen in der Mitte, wo man Rabauke und Biene auf zwei Wolken sitzen und herschauen. Ich finde das Cover passt perfekt zum Buch und man hätte echt kein

Die Aufmachung des Buches gefällt mir auch sehr gut, denn auch im Buch findet man ein paar Zeichnungen von Rabauke und Biene, die einfach nur total schön gezeichnet sind.

 

 

Schreibstil:

Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und flüssig, sodass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Vor jedem Kapitel findet man eine Überschrift passend zum Thema der grad erzählten Geschichte. In jeder in sich kleinen Geschichte erfährt man, was Rabauke und Biene so erleben und mögen wie z.B. Leckerli bekommen, Verstecken spielen, mit Frauchen schmusen...

 

 

Meine Meinung:

Ein superschönes Buch, das mir sehr schöne Lesemomente beschert hat. Ich hätte noch viel länger weiterlesen können, aber irgendwann ist auch mal ein schönes Buch zu Ende. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne, da ich teilweise gerne ein bisschen mehr über das Aussehen der Wohnung gefreut hätte und mich das Buch sehr gut unterhalten hat.

 

 ......................................................................................

 

 

5 Sterne für "Rabauke und Biene auf Entdeckungstour ...durch die Welt" /gesehen bei amazon: 7. April 2016:

In diesem Buch entdecken Rabauke und Biene die Welt in ihren Träumen. Ein sehr schönes Buch, der Text ist liebevoll und verständlich geschrieben. Die Reise geht in verschiedene Länder und zu jedem Land gibt es wichtige Sehenswürdigkeiten, wie die Menschen dort sind und für die beiden Leckermäulchen wichtig, die Essgewohnheiten. Für Kinder ist es ein Buch, was ihnen spielerisch und mit schöner Sprache die Welt ein wenig näher bringen kann. Rabauke und Biene haben spezielle Merkmale, die auch hier deutlich zum Vorschein kommen.
Das Buch ist auch wieder begleitet von Illustrationen, teilweise in Farbe. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann mir vorstellen, dass es sowohl Kindern als auch Eltern Spaß macht, dieses gemeinsam zu lesen. Ich finde es sehr gelungen - auch das Cover finde ich sehr passend zur Geschichte gewählt. Ich gebe hier gerne volle Punktzahl!

 

........................................................................................................

 

Ein wunderbares Fazit zu meinem Buch "Der Rabauke und die Biene", gesehen bei Svenjas Lesemappe, lesemappe.blogspot.com:


Eine gut erzählte Geschichte über zwei Adoptivkatzen (2 Kater), welche in ein neues Zuhause einziehen und wie sie von der anfänglichen Scheu und Zurückhaltung, immer mehr Vertrauen zu ihrer neuen Adoptiv- Menschenmama bekommen. Ebenso wird gut und in lockerem Schreibstil das Zusammenleben und die damit verbundenen Aufgaben und Pflichten in Kurzgeschichten erzählt, aber auch das liebevolle und die  dem Menschen entgegen gebrachte Zuneigung dargestellt.

 

Ich fand die Geschichte der beiden Kater “Der Rabauke und die Biene” von Autorin Anna Maria Kuppe trotz des witzigen Schreibstils und Ausdrucks auch sehr gefühlvoll und voller Emotionen. Die Leser bekommen einen kleinen Einblick in die Gedanken einer Katze oder zumindest wie sie sein könnten.

 

Es hat mir von Anfang bis zur letzten Seite unter anderem viel Freude beim Lesen bereitet. Bei mir bekommt das Buch insgesamt für Witz, Charme und Einblicke in die Gedanken einer Katze (bzw zwei) eine absolute Leseempfehlung, auch wenn die Illustrationen nicht nach meinem Geschmack waren, so hätte ich mir Zeichnungen/Illustrationen doch mehr ausgearbeitet bzw etwas lebendiger gewünscht. Von mir bekommt das Buch “Der Rabauke und die Biene” eine Punktzahl von 4,5 von 5 Bücher

 

............................................................................................................

Eine sehr amüsante Geschichtenerzählung,  gesehen bei amazon:

 

5 Sterne Rezension bezieht sich auf: Der Rabauke und die Biene (Taschenbuch) 

Für viele Katzenliebhaber und Kinder wird dieses Buch ein Genuss sein. Zwei niedliche Kater betreten ein neues Zuhause und lernen die dort lebenden Menschen und die Umgebung kennen. In liebevoller Weise werden verschiedene Geschichten erzählt, die mich auch als Erwachsener gerührt hat. Emotional und sehr interessant. Zum Beispiel kuschelt die Katzenmutter mit ihren kleinen Lieblingen, es wird Fußball gespielt und von weiteren Erlebnissen berichtet. Mir persönlich gefällt besonders die Geschichte, wo einer der Kater sich als Computerfachmann betätigt. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und kann daher dieses Buch empfehlen.

 

........................................................................................................................... 

Eine tolle Idee, gesehen bei amazon: 

 

5 Sterne Rezension bezieht sich auf: Rabauke und Biene auf Entdeckungstour: ...durch die Welt (Taschenbuch) 

Dieses Buch ist voller wunderbarer Entdeckungen, die zwei kleine Kater in ihren Träumen unternehmen. Eine tolle Idee, auf diese Art und Weise Kindern eine Reise durch Welt zu ermöglichen. Wie oft wünscht man sich als Erwachsener schon eine solche Reise. Gut beschrieben sind die Hauptstädte der jeweiligen Ländern, die rund um den Globus bereist werden.

 

Das gute Essen wird hier auch angesprochen und am liebsten lese ich die wunderbare Geschichte aus England, wo die beiden Kater von einer Teatime mit der Queen träumen. Das Buch kann ich meinen Enkelkindern vorlesen, einem Schulkind schenken, aber auch als Erwachsener fühle ich mich sehr gut unterhalten. Rundum gut gelungen und garantiert fünf Sterne wert. 

……….............................................................................................................